Erfolgsmodell

erfolgsmodellDer Ennepe-Ruhr-Kreis hat sich in puncto Energiewende eine Menge vorgenommen. Das Netzwerk „Energie-Effizienz-Region EN“ vereint die wichtigsten kommunalen und wirtschaftlichen Akteure. Die Erfolge können sich sehen lassen, sie sind Ansporn für weitere Aktionen.

Da geht noch was! So kann man das Credo der Initiative „Energie Effizienz Region EN“ (EER) formulieren. Denn das Netzwerk kommt den bundesweiten Effizienz-Zielen, die bis 2020 realisiert werden sollen, jedes Jahr ein Stückchen näher. Damit ist die Region zwischen Ennepe und Ruhr auf einem sehr guten Weg und beweist einmal mehr: Die Zusammenarbeit der Energieversorger AVU und Stadtwerke Witten mit der regionalen Wirtschaftsförderungsagentur sowie mit allen Städten der Region ist ein Erfolgsmodell.

Bereits 2010 hatte die AVU den Anstoß für die Gründung der EER gegeben. Von Anfang an stand fest: Der Schlüssel für die nachhaltige Entwicklung der Region liegt in der Senkung des Energieverbrauchs, energieeffizientem Handeln und dem wirtschaftlichen Ausbau der erneuerbaren Energien. Gestartet wurde mit einer umfassenden Bilanz des Energieverbrauchs und dem damit zusammenhängenden CO2-Ausstoß. Wind-, Wasser- und Solarpotenziale wurden ermittelt, in „Energie-Werkstätten“ wird allen Akteuren – von der Industrie, über die kommunalen Verwaltungen bis hin zur Wohnungswirtschaft – wichtiges Know-how vermittelt. Hilfestellung bei lokalen Klimaschutzkonzepten und bei der Arbeit für den European-Energy-Award gehören ebenso zur Aufgabe des Netzwerkes wie die aktive Unterstützung der lokalen Industrie bei der Umsetzung von Einsparmaßnahmen.

Ein Initiative der Energie-Effizienz-Region EN ist dabei ÖKOPROFIT. Ein Projekt, das neben den betrieblichen Einsparpotenzialen eine weitere Wirkung zeigt. Denn es erfüllt eine zentrale Aufgabe der EER: die Kommunikation aller Akteure. Nur über den regelmäßigen Dialog zwischen Verantwortlichen aus der Wirtschaft, der Politik, Verwaltungen, Versorgern und Verbänden lassen sich Lösungswege erarbeiten und gemeinsame Ziele im Bereich des Klimaschutzes für die Region erreichen.